Liebe Angehörige, liebe Freunde und liebe Förderer unserer Einrichtung,

das Jahr 2020 hat uns alle im St.-Katharinen-Hospiz vor große Herausforderungen gestellt. Nicht nur, weil die Corona-Pandemie einige Sonderanstrengungen erforderte. Hinzu kamen auch unerwartete Baumaßnahmen, die sowohl wegen defekter Wasserrohleitungen als auch aufgrund diverser Brandschutzmaßnahmen sowie Technikerneuerungen erfolgten mussten.

Die Herausforderungen konnte das gesamte Team unter Inanspruchnahme Ihrer Geduld bewältigen. Wir entschuldigen uns für den Lärm und die Unruhe während dieser Zeit und sind - ebenso wie Sie sicher auch - froh, wenn jetzt wieder Ruhe einkehrt.

Spendenfinanziert: Behaglichkeit für Bewohnerinnen und Bewohner

All die Maßnahmen zur Instandhaltung unseres stationären Hospizes haben hohe Kosten verursacht. Hospize müssen sich zu 5 Prozent mithilfe von Spenden selbst finanzieren. Deshalb haben wir uns entschlossen, dieses Jahr auf den Versand von kostenintensiven Weihnachtsgrüßen per Postversand zu verzichten. Das dadurch gesparte Geld möchten wir gerne für weiter dringend anstehende und notwendige Verschönerungsarbeiten im stationären St.-Katharinen-Hospiz zugunsten unserer Bewohnerinnen und Bewohner verwenden.

Einen besinnlichen Advent, frohe Feiertage und ein gutes neues Jahr!

Wir bedanken uns deshalb dieses Mal auf diesem Weg für Ihre Geduld und für jedes freundliche Wort, dass Sie trotz mancher Unannehmlichkeit an uns gerichtet haben. In dem ausklingenden turbulenten Jahr 2020 wünschen wir Ihnen nun einen besinnlichen Advent, frohe Feiertage und schließlich ein gesegnetes neues Jahr! Bleiben Sie gesund und bitte bleiben Sie uns gewogen!

Ihre Sr. Monika von Müller mit dem gesamten Team

Vielleicht möchten Sie uns unterstützen? Dann nutzen Sie einfach unser Spendenkonto:

Kreissparkasse Köln, IBAN: DE27 3705 0299 0151 0005 06, BIC: COKSDE33XXX

Aktuelles

St.-Katharinen-Hospiz besteht seit 20 Jahren

St.-Katharinen-Hospiz besteht seit 20 Jahren

- Seinerzeit erstes stationäres Hospiz im Kreis -
Das Jubiläum wäre im Jahr 2020 ein willkommener Grund zum Feiern gewesen, denn im stationären St.-Katharinen-Hospiz, das Menschen unter medizinischer wie seelischpsychologischer Begleitung ein würdiges Sterben ermöglicht, wird normalerweise viel gelebt. „Veranstaltungen und Aktivitäten für Bewohner*innen und deren Angehörige oder Freunde sind neben der medizinischen Versorgung eigentlich fester Bestandteil unseres Tagesablaufs rund ums Jahr“, erläutert Hospizleiterin Monika von Müller.

Mehr erfahren

Liebe Angehörige, liebe Freunde und liebe Förderer unserer Einrichtung,

Liebe Angehörige, liebe Freunde und liebe Förderer unserer Einrichtung,

das Jahr 2020 hat uns alle im St.-Katharinen-Hospiz vor große Herausforderungen gestellt. Nicht nur, weil die Corona-Pandemie einige Sonderanstrengungen erforderte. Hinzu kamen auch unerwartete Baumaßnahmen, die sowohl wegen defekter Wasserrohleitungen als auch aufgrund diverser Brandschutzmaßnahmen sowie Technikerneuerungen erfolgten mussten.

Die Herausforderungen konnte das gesamte Team unter Inanspruchnahme Ihrer Geduld bewältigen. Wir entschuldigen uns für den Lärm und die Unruhe während dieser Zeit und sind - ebenso wie Sie sicher auch - froh, wenn jetzt wieder Ruhe einkehrt.

Mehr erfahren

Gedenkgottesdienst im stationären St.-Katharinen-Hospiz fällt aus

Gedenkgottesdienst im stationären St.-Katharinen-Hospiz fällt aus

Es ist seit vielen Jahren gute Tradition im Frechener St.-Katharinen-Hospiz, Angehörige sowie Freunde und Förderer der Einrichtung einmal im Jahr zu einem musikalisch- besinnlichen Nachmittag einzuladen. Dieser wird im Gedenken und zu Ehren der Verstorbenen im Hospiz alljährlich geschätzt und gerne angenommen.

Corona-bedingt ist dies derzeit mit Gästen vor Ort leider nicht möglich. „Wir werden die Verstorbenen unseres Hauses dennoch nicht vergessen und ihr Andenken bewahren“, teilt Sr. Monika von Müller, Einrichtungsleiterin mit. „Wir bitten Sie um Verständnis und hoffen, dass wir unsere Tradition im nächsten Jahr wie gewohnt wieder aufnehmen können. Bis dahin wünschen wir Ihnen: Bleiben Sie gesund!“

Mehr erfahren

Anfahrt

Anfahrt

Kontakt

Telefon: 02234 276710
Fax: 02234 276713
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.